WM blutrot.

20 Turniere. 98 Tote. Ein Spiel.

Hg. von Andreas Izquierdo & Wolfgang Kemmer. Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt, Köln 2010

Fußball und Literatur - geht das zusammen? Eher selten. Aber hier schon. 20 deutschsprachige Krimiautoren wurden gefragt, ob sie Lust hätten, zu einem bestimmten WM-Turnier eine kriminalistische Story zu schreiben. Hatten sie. Auch die Kolleginnen. Ich durfte mir Rom 1990 aussuchen. Das passte gut: Ich mag Rom, Italien, italienisches Essen und Fußball. Weniger die deutsche Mannschaft damals. Also strickte ich eine Geschichte, die überwiegend in einer Trattoria an der piazza navona spielt und in der es um Spielerberater, Poker mit Mafiosi und deren Rache sowie Oliver Bierhoff geht: "Meisterspieler". Der erste Satz: "Die größte Enttäuschung meines Lebens ist Oliver Bierhoff."