Wir sind gekommen, um zu bleiben.

Deutsche in Österreich.

Czernin Verlag, November 2009

Nicht alle, aber die meisten der Beitragenden - von der Herausgeberin Eva Steffen bis zu meiner Wenigkeit - sind Deutsche, die in Österreich leben. Wir wurden gefragt, ob und warum wir hier (gerne) leben. Wie es uns so geht als deutschsprechende Minderheit unter Österreichern. Ist ein wirklich lustiges und nicht zu letzt auch kluges Buch geworden. Mit Beiträgen über das Wiener Saufen, Kommunikationsproblemen, Titelsucht, divergierenden Vorstellungen über Würstel/Würstchen, grünen und roten Ampeln und übers Wirtshaus. Das war mein Thema: "Gäbe es das Wirtshaus nicht, es wäre nicht zum Aushalten. Das Leben, die Leute, Österreich. Deutschland ist nicht zum Aushalten. Denn dort gibt es kein Wirtshaus." Jaja, ich weiß, es gibt Wirtshäuser in Deutschland. Aber komisch, da wo ich überwiegend gelebt habe (Hannover, Berlin), gibt's nicht wirklich welche. Schon gar nicht an jeder Ecke. In Franken gibt's die. Da habe ich auch gelebt. War aber noch zu jung (Schüler), um regelmäig im Wirtshaus zu hocken. Das hol ich jetzt nach. Zum Leidwesen meiner Leber. Man kann es nicht allen Recht machen.

Zur Leseprobe.